rhodioLoges®: Einzigartiger Spezialextrakt mit der bewährten Pflanzenkraft des Adaptogens Rhodiola rosea (Rosenwurz)

  • Schutz: Macht den Körper widerstandsfähiger gegen negative Stress-Auswirkungen
  • Antrieb: Lindert akute Stress-Symptome wie Müdigkeit und Erschöpfung
  • Schnelle Wirkung: Erste positive Effekte sind bereits nach einem Tag messbar1,2
  • Sehr gut verträglich: Keine Abhängigkeit oder Toleranz zu befürchten
  • Nachhaltig: Nur rhodioLoges® enthält einen Extrakt aus einem nordeuropäischen Anbau-Projekt und schont die durch Wildsammlung bedrohten Rosenwurz-Bestände
Rhodiologes Spezialextrakt Rosenwurz Organisumus staerken lindert Stress bei Müdigkeit und Erschöpfung

Zu viel Stress und die Folgen

Viele von uns stehen heute unter Druck und haben einige Herausforderungen zu meistern. In der Folge haben Betroffene oft Stress. Menschen, die beruflich stark eingespannt sind, wie Manager, Ärzte oder auch berufstätige Alleinerziehende leiden oft unter äußerlich ausgelöstem Stress. Sie sind beruflichen und privaten Mehrfachbelastungen ausgesetzt und müssten eigentlich an mehreren Orten gleichzeitig sein. Meist empfinden Betroffene in anhaltenden Stresssituationen:

  • Erschöpfung
  • Konzentrationsschwäche
  • Schlechte Stressresistenz
  • Leistungseinbußen
  • Reizbarkeit
  • Schlafprobleme, da Betroffene nicht abschalten können
Rhodiologes Spezialextrakt Rosenwurz Organisumus staerken lindert Stress bei Müdigkeit und Erschöpfung

Was passiert bei Stress im Körper?

Rhodiologes Spezialextrakt Rosenwurz Organisumus staerken lindert Stress bei Müdigkeit und Erschöpfung

Der Körper durchläuft in Zeiten hoher Belastung unterschiedliche Stadien, die wie folgt unterschieden werden:

  • Alarmphase: Der Körper schüttet Stresshormone aus und kommt auf Hochtouren.
  • Widerstandsphase: Der Körper versucht, sich der Belastung anzupassen.
  • Erschöpfungsphase: Hält der Stress dauerhaft an, kapituliert der Körper.

Ist der Körper Stress ausgesetzt, reagiert er mitunter stark. Kommt es erstmal so weit, dass die Erschöpfungsphase erreicht ist, sind die Stress-Symptome deutlich spürbar. Wir fühlen uns müde und ausgebrannt. Es heißt also, rechtzeitig gegensteuern. Ein Ausweg können Bewegungs- oder Entspannungsübungen und Maßnahmen zur Entschleunigung sein, doch oft fehlt dafür schlicht die Zeit.

rhodioLoges® – Einzigartige Hilfe aus der Natur

Rhodiola rosea ist eine sehr ausdauernde Pflanze, die in den Hochgebirgen Europas, Zentralasiens und Nordamerikas auf einer Höhe von bis zu 4.000 Metern wächst. Sie gedeiht dort in Felsspalten oder auf Schotter. Auch in kalten Klimazonen – wie der Arktis – ist die widerstandsfähige Pflanze zu finden.

Das gelb und rot blühende Dickblattgewächs erreicht eine Wuchshöhe von bis zu 20 cm und zeichnet sich besonders durch seine fleischigen Blätter aus. Die knollige Wurzel der Pflanze wiegt häufig mehrere Kilogramm. Der Name Rosenwurz ist auf eben diesen Wurzelstock zurückzuführen, der frisch geschnitten intensiv nach Rosen duftet.

Nachhaltiger Anbau für höchste Qualität

Rosenwurz wird seit Jahrhunderten zur Stärkung in Belastungsphasen besonders in Skandinavien und Russland verwendet. Doch der Bestand des robusten Dickblattgewächses nimmt dramatisch ab. Wildsammlungen sind in vielen Ländern streng limitiert oder sogar gänzlich verboten. Aus diesem Grund werden die in rhodioLoges® verwendeten Rosenwurz-Pflanzen unter optimalen Bedingungen angepflanzt und geerntet. Der Anbau wird streng kontrolliert und ist zertifiziert. Einerseits um das arktische Ökosystem und den natürlichen Rosenwurz-Bestand zu schonen, andererseits um eine gleichbleibend hohe Qualität der Pflanzen und ihrer Inhaltstoffe zu gewährleisten. Denn für eine zuverlässige Wirksamkeit eines pflanzlichen Arzneimittels ist die konstant hohe Qualität des Rohstoffs von besonderer Wichtigkeit und verdient volle Aufmerksamkeit. Auf diese Weise wird nicht nur ein besonders reiner Extrakt garantiert, sondern auch der natürliche Rosenwurz-Bestand geschützt.

*Bezogen auf die vorübergehende Linderung von Stress-Symptomen wie Müdigkeits- und Schwächegefühl 1Shevtsov VA et al.: Phytomedicine 2003; 10 (2-3): 95-105.
2Dimpfel W: International Journal of Nutrition and Food Science 2014; 3 (3): 157-165.
3Panossian A. Understanding adaptogenic activity: specificity of the pharmacological action of adaptogens and other phytochemicals, 2017, Ann N Y Acad Sci. 2017 Aug;1401(1):49-64.
4Schulz, V., Hänsel, R. Rationale Phytotherapie. Rategeber für die ärztliche Praxis. 3. Auflage, Springer Verlag, Berlin, Heidelberg, New York, 1996, S. 301ff.
5Panossian A. et al. Plant adaptogens III. Earlier and more recent aspects and concepts on their mode of action. Int. J. of Phytomedicine, 1999, 6(4), 287-300.
6Meerson, F.. Adaptation, stress and prophylaxis. Springer Verlag, New York 1984.
7Hovhannisyan et al. Efficacy of Adaptogenic Supplements on Adapting to Stress: A Randomized, Controlled Trial. Hrsg.: J Athl Enhancement. Nr. 4:4, 2015.
8Olsson, E.M.G. et al. A randomised, double-blind, placebocontrolled, parallel-group study of the standardised extract SHR-5 of the roots of Rhodiola rosea in the treatment of subjects with stressrelated fatigue. Hrsg.: Planta Med. Band 75, Nr. 2, 2009, S. 105–112.
9Panossian A., Georg Wikman. Evidence-Based Efficacy of Adaptogens in Fatigue, and Molecular Mechanisms Related to their Stress-Protective Activity. In: Current Clinical Pharmacology. Band 4, Nr. 3, S. 198–219, doi:10.2174/157488409789375311 (eurekaselect.com [abgerufen am 1. März 2017]).
10Spasov, A.A. et al. A double-blind, placebo-controlled pilot study of the stimulating and adaptogenic effect of Rhodiola rosea SHR-5 extract on the fatigue of students caused by stress during an examination period with a repeatedlow-does regimen. In: Phytomedicine. Band 7, Nr. 2, 2000, S. 85–89.

Der für rhodioLoges® verwendete Extrakt wird unter strengsten Kontrollen in Deutschland hergestellt und entspricht höchsten pharmazeutischen Qualitätsstandards. Zudem werden die eingesetzten Pflanzen unter optimalen Bedingungen gezüchtet und geerntet – dies garantiert nicht nur einen besonders reinen Extrakt, sondern schont auch den natürlichen Rosenwurz-Bestand.

rhodioLoges®  ist geeignet für alle, die…

  • sich müde und erschöpft fühlen
  • gestresst und überarbeitet sind
  • einer beruflichen und privaten Doppelbelastung ausgesetzt sind
  • in Erholungsphasen nicht abschalten können
  • unter großem Leistungsdruck stehen (Ärzte, Pflegekräfte, Manager etc.)

2 x täglich 1 Filmtablette (morgens und mittags)

Kann bei längerer Anwendung ein Gewöhnung eintreten? 
Eine Gewöhnung ist nicht zu erwarten.

Ist in rhodioLoges® Alkohol enthalten?    
Für die Herstellung des Trockenextraktes Rosenwurz-Wurzeln und Wurzelstock wird als Auszugsmittel Ethanol verwendet. Da hier ein Trockenextrakt vorliegt, wurde der Extrakt gründlich getrocknet und somit der Alkohol verdampft. Es ist also kein Alkohol mehr enthalten.

Gibt es Wechselwirkungen und/oder Nebenwirkungen? 
Es sind bisher keine Wechsel- bzw. Nebenwirkungen für rhodioLoges® bekannt.

Packungsgrößen PZN
20 Filmtabletten 4972295
60 Filmtabletten 4972303

Nur in Apotheken erhältlich.

Wirkstoff: 200 mg Trockenextrakt aus Rosenwurz-Wurzeln und Wurzelstock ( 1,5 – 5 : 1).
Auszugsmittel: Ethanol 70 % (V/V).

Die sonstigen Bestandteile sind: Mikrokristalline Cellulose, Croscarmellose-Natrium, Maltodextrin, Maisstärke, Hypromellose, hochdisperses Siliciumdioxid, Magnesiumstearat (pflanzlich) Ph.Eur., gereinigtes Wasser, Glycerol (85 %), Talkum, Calciumcarbonat (E170), Eisen(III)-oxid (E172), Riboflavin (E101)

rhodioLoges® 200 mg ist ein traditionelles Arzneimittel zur vorübergehenden Linderung von Stress-Symptomen wie Müdigkeits- und Schwächegefühl. Das Arzneimittel ist ein traditionelles Arzneimittel, das ausschließlich aufgrund langjähriger Erfahrung für das Anwendungsgebiet registriert ist. rhodioLoges® 200 mg wird bei Erwachsenen ab 18 Jahren angewendet. Warnhinweise: Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren. Bitte Packungsbeilage beachten. Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker.

*Bezogen auf die vorübergehende Linderung von Stress-Symptomen wie Müdigkeits- und Schwächegefühl
1Shevtsov VA et al.: Phytomedicine 2003; 10 (2-3): 95-105.
2Dimpfel W: International Journal of Nutrition and Food Science 2014; 3 (3): 157-165.
3Panossian A. Understanding adaptogenic activity: specificity of the pharmacological action of adaptogens and other phytochemicals, 2017, Ann N Y Acad Sci. 2017 Aug;1401(1):49-64.
4Schulz, V., Hänsel, R. Rationale Phytotherapie. Rategeber für die ärztliche Praxis. 3. Auflage, Springer Verlag, Berlin, Heidelberg, New York, 1996, S. 301ff.
5Panossian A. et al. Plant adaptogens III. Earlier and more recent aspects and concepts on their mode of action. Int. J. of Phytomedicine, 1999, 6(4), 287-300.
6Meerson, F.. Adaptation, stress and prophylaxis. Springer Verlag, New York 1984.
7Hovhannisyan et al. Efficacy of Adaptogenic Supplements on Adapting to Stress: A Randomized, Controlled Trial. Hrsg.: J Athl Enhancement. Nr. 4:4, 2015.
8Olsson, E.M.G. et al. A randomised, double-blind, placebocontrolled, parallel-group study of the standardised extract SHR-5 of the roots of Rhodiola rosea in the treatment of subjects with stressrelated fatigue. Hrsg.: Planta Med. Band 75, Nr. 2, 2009, S. 105–112.
9Panossian A., Georg Wikman. Evidence-Based Efficacy of Adaptogens in Fatigue, and Molecular Mechanisms Related to their Stress-Protective Activity. In: Current Clinical Pharmacology. Band 4, Nr. 3, S. 198–219, doi:10.2174/157488409789375311 (eurekaselect.com [abgerufen am 1. März 2017]).
10Spasov, A.A. et al. A double-blind, placebo-controlled pilot study of the stimulating and adaptogenic effect of Rhodiola rosea SHR-5 extract on the fatigue of students caused by stress during an examination period with a repeatedlow-does regimen. In: Phytomedicine. Band 7, Nr. 2, 2000, S. 85–89.